CHRISTOPHER ROBIN

- Jemand wartet - 
CHRISTOPHER ROBIN ★★★★★★
USA 2018 
Genre: Animation, Real&Animation, Disney
Länge: gut 100 Min.
Regie: Marc Forster
Drehbuch: Alex Ross Perry, Allison Schroeder 
Musik: Jon Brion, Geoff Zanelli 
Kamera: Matthias Koenigswieser
Schnitt: Matt Chesse  
Darsteller: Ewan McGregor, Hayley Atwell, Bronte Carmichael, prominenten SynchronsprecherInnen für die Stofftiere
sowie eine gigantische Crew aus Animateuren, Setdesignern, Sounddesignern usw.

Christopher Robin hat irgendwann seine Plüschtierfamilie weggepackt, ist gegangen, ist erwachsen geworden. Hat eine Frau gefunden, eine Tochter bekommen, Arbeit aufgenommen. Dann kam die Verantwortung. Dann wurde es dunkel. London in den 1950ern. Während Robin seinen Betrieb konsolidieren soll, taucht wie aus dem Nichts sein alter Teddy Pooh auf und bittet um Hilfe.
 
"Christopher Robin" erinnert uns: manchmal vergessen wir, wie schön es ist, einfach nichts zu tun. Und manchmal ist es besser ist, einfach nichts zu sagen. - Zu diesem Film mag ich eigentlich nichts sagen, weil er mir beinah' die Sprache verschlagen hat. Vielleicht so viel: Wer "Der kleine Prinz" gern gelesen hat, wird von "Christopher Robin" sicher begeistert sein.

Möglicherweise ein Film für die kleinen, unbedingt aber einer für die großen Kinder.

cnm

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

3 TAGE IN QUIBERON

CALL ME BY YOUR NAME

LADY BIRD

PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES

BOHEMIAN RHAPSODY

ZWEI IM FALSCHEN FILM

A QUIET PLACE

BACK TO THE FATHERLAND

WAHRHEIT ODER PFLICHT

TRANSIT (2018)